Ach du Kanalstraße vier, was tät ich ohne dir!

— Armin Ayren

Gäste, Partner, Förderer

Diesen Beitrag per E-Mail versenden
Sie können maximal fünf Empfänger angeben. Diese bitte durch Kommas trennen.





Die hier eingegebenen Daten werden nur dazu verwendet, die E-Mail in Ihrem Namen zu versenden. Sie werden nicht gespeichert und es erfolgt keine Weitergabe an Dritte oder eine Analyse zu Marketing-Zwecken.

Im zweiten Obergeschoss sind zwei Gästezimmer für Autoren und Übersetzer reserviert, die in Stuttgart arbeiten und recherchieren oder Lesungen und Vorträge halten. Mit 350 bis 400 Übernachtungen pro Jahr ist das Haus oft ausgebucht.

Das rege literarische Leben dokumentiert der „Almanach Stuttgarter Schriftstellerhaus“, der nun schon fünf Mal erschienen ist (Band 1 – 4 im Silberburg-Verlag, Tübingen, je 160 Seiten, € 11,90, Band 5 zum 20-jährigen Jubiläum in der Edition Peter Schlack, Stuttgart, 212 Seiten, € 16,–).
Band 6 erschien im Jahr 2008 aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums in dem eigens gegründeten Verlag “Edition Kanalstraße” unter dem Titel “Zur Zeit”.

Gern und mit zunehmendem Erfolg kooperiert das Schriftstellerhaus mit anderen literarischen oder kulturellen Einrichtungen der Stadt wie der Stadtbibliothek am Mailänder Platz, dem Literaturhaus, der Galerie InterART und vielen anderen mehr.

Die Einrichtung lebt von den Unterstützungen durch das Land Baden-Württemberg, der Landeshauptstadt Stuttgart und den Beiträgen der Mitglieder sowie von freien Spenden, die der Trägerverein selbst aufbringt.

Seit 1987 betreut eine Geschäftsführerin die Stipendiaten und Gäste und koordiniert die vielfältigen Aktivitäten.