Heimat trifft Heimat

Allgemeine Geschäftsbedingungen

zum Kartenkauf für »Heimat trifft Heimat«

  1. Die Plätze werden nach Eingang der Bestellungen, der gewählten Priorität und Verfügbarkeit vergeben.
  2. Pro Besteller und Veranstaltung ist nur eine Bestellung von maximal zwei Karten möglich.
  3. Mit der Kartenbestellung besteht kein Anspruch auf den Besuch der gewählten Veranstaltung. Die verbindliche Kartenzusage und die Nennung des Ortes erfolgt separat per E-Mail. Bei einer eventuellen Überbuchung wird das Eintrittsgeld an den Besteller zurücküberwiesen.
  4. Der Besteller ist sich der Tatsache bewusst, dass der Ort der Veranstaltung erst bei Erhalt der Eintrittskarte genannt wird. Dem Besteller ist ebenfalls bewusst, dass der gewählte Ort ggf. nicht barrierefrei ist.
  5. Vertragliche Beziehungen kommen durch den Erwerb der Eintrittskarte ausschließlich zwischen dem Erwerber der Eintrittskarte und dem Schriftstellerhaus Stuttgart zustande, nicht mit dem Gastgeber.
  6. Die Zahlung der Eintrittskarten erfolgt per Banküberweisung innerhalb von drei Tagen nach Bestellung auf das Konto des Stuttgarter Schriftstellerhauses. Die Bankdaten werden Ihnen nach der Bestellung per E-Mail mitgeteilt.
  7. Hinweis zum Datenschutz: Beim Bestellvorgang erhobene persönliche Daten wie Name, Anschrift oder Kontodaten werden vom Schriftstellerhaus Stuttgart ausschließlich für ihre eigenen Belange verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.
  8. Bis zum Zahlungseingang des Kartenpreises bleiben die Karten Eigentum des Schriftstellerhauses Stuttgart.
  9. Der postalische Versand der Tickets erfolgt auf Risiko des Bestellers.
  10. Der Besteller ist verpflichtet, sich mit dem Schriftstellerhaus Stuttgart in Verbindung zu setzen, falls er die Karten nicht innerhalb von einer Woche nach der Versandbestätigung erhalten hat.
  11. Nach Erhalt der Eintrittskarten ist der Besteller verpflichtet, sie unverzüglich auf ihre Richtigkeit (Anzahl, Preis/Platzkategorie, Datum, Uhrzeit, Veranstaltung und Veranstaltungsort) zu überprüfen.
  12. Liegt eine Falschlieferung des Schriftstellerhauses Stuttgart vor, kann innerhalb von zwei Arbeitstagen schriftlich oder per E-Mail, bei gleichzeitiger Rücksendung der falsch gelieferten Karten, gegenüber dem Schriftstellerhaus Stuttgart reklamiert werden. Für die Fristwahrung ist der Poststempel oder das Übertragungsdatum der E-Mail entscheidend.
  13. Erworbene Eintrittskarten sind von Umtausch und Rückgabe ausgeschlossen.
  14. Wird die Veranstaltung abgesagt, so erhält der Karteninhaber vom Schriftstellerhaus Stuttgart den Eintrittspreis gegen Rückgabe der Eintrittskarte beim Schriftstellerhaus Stuttgart zurück.
  15. Die Schriftstellerhaus hat keinerlei Einfluss auf Gestaltung, Länge und Inhalt der Veranstaltung.
  16. Schadensersatzansprüche gleich aus welchem Rechtsgrund, sind ausgeschlossen, soweit das Schriftstellerhaus Stuttgart, der Gastgeber, sein gesetzlicher Vertreter oder seine Erfüllungsgehilfen nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt haben. Schadensersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung und Verzug sind bei leichter Fahrlässigkeit auf den Ersatz des vorhersehbaren Schadens beschränkt. Dies gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
  17. Das Mitbringen von Tonbandgeräten, Film-, Foto- und Videokameras ist grundsätzlich nicht gestattet. Ton-, Foto- und Videoaufnahmen – auch für den privaten Gebrauch – sind grundsätzlich untersagt. Missbrauch wird strafrechtlich verfolgt. Ausnahmen werden vom Gastgeber bekannt gegeben.
  18. Schriftstellerhaus und Gastgeber sind nicht für verloren gegangene oder gestohlene Sachen verantwortlich.
  19. Für Jugendliche gelten die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes.