Heimat trifft Heimat

Lesung Regina Scheer: Machandel

Regina Scheer liest in Stuttgart

Regina Scheer liest in Stuttgart

Fast 500 Seiten umfasst der Roman von Regina Scheer unter dem klangvollen Namen “Machendel” (Wacholder). Das fiktive Dorf in Mecklenburg und seine Bewohner verfolgt Scheer von den 30er Jahren bis nach der Wende in die 90er Jahre. Aus fünf Erzählstimmen setzt sich dieses Epos zusammen: Clara, die Hauptfigur, die sich über viele Jahre hinweg immer wieder aus Berlin in das Dorf zurückzieht, dabei ihre eigene Lebensgeschichte und die einiger Dorfbewohner im wahrsten Sinne ausgräbt, Natalja, die russische Zwangsarbeiterin die 1941 nach Machandel kam sowie Emma, eine Hamburgerin, die es 1943 ins Dorf verschlug und die sich um sieben verwaiste Kinder kümmerte – das sind die weiblichen Stimmen. Aus männlicher Sicht kommen Hans, der Vater von Clara zu Wort und Herbert, ein Freund der Familie. Weiterlesen »

Lesung Shida Bazyar: Das Blau erhält Tupfer

Fotos: Baden-Württemberg Stiftung/Dr. Sebastian Schulz

Ein weiterer Abend in unserer Reihe “Heimat trifft Heimat” am 6. Juni 2016. Zu Gast: Shida Bazyar. Nicht aus Teheran eingeflogen, sondern aus Berlin, wo die 1988, im rheinland-pfälzischen Hermeskeil geborene Autorin seit zwei Jahren lebt. Ihr Debütroman “Nachts ist es leise in Teheran” (Verlag Kiepenheuer & Witsch) schlug auf dem Buchmarkt ein. Die Gastgeberin empfing aufs Wärmste.  Weiterlesen »

Lesung Jagoda Marinić: Ein Abend mit Weitblick

marinic_jagoda-©crisbeltran.com

Jagoda Marinić – Foto: crisbeltram.com

Am 3. Juni 2016 fand die zweite Salonlesung unter dem Motto “Heimat trifft Heimat” in Stuttgart statt. Eine wunderbare Gastgeberin sorgte für eine besondere Stimmung in ihrem Zuhause und Garten.

Zum Nachhören steht diese Lesung auch als Audio-Datei und Podcast bereit. Weiterlesen »