Wenn du ankommst im „Häusle“, liegt vor dir ein ganzer Berg von Tagen. Zuerst zögerlich noch, dann immer freudiger, näherst du dich der Stadt, den Schwaben und all den anderen in dieser kosmopolitischen Stadt.

— Vera Bischitzky, Stipendiatin 2003

Das Stuttgarter Schriftstellerhaus

Der literarische Treffpunkt in Stuttgart

Das Schriftstellerhaus ist ein beliebter Treffpunkt für Autoren aus Stuttgart und der Region sowie ein Veranstaltungsort für Lesungen, Tagungen und Schreibwerkstätten. Hier tagen u.a. der Freundeskreis zur Förderung literarischer und wissenschaftlicher Übersetzungen e.V. und der Vorstand des Verbandes deutscher Schriftsteller (VS) Baden-Württemberg. Das Haus, das vom Verein Stuttgarter Schriftstellerhaus e.V. betrieben wird, ist eine Informationsquelle für offizielle Stellen und private Interessenten rund um die Themen Literatur, Schreiben und Publikation.

In der Kanalstraße 4 entsteht Literatur, und dieser Prozess wird in hausinternen Werkstattgesprächen kritisch begleitet. Besonderer Wert wird auf den Dialog mit anderen Kunstrichtungen gelegt, auch auf die fruchtbare Auseinandersetzung zwischen Autoren und Vertretern aus Wissenschaft und Politik.

Für Lesungen, Veranstaltungen, Schreibwerkstätten und Tagungen steht im Erdgeschoss des Hauses ein besonderer Raum zur Verfügung, in dem auch Wechsel-Ausstellungen stattfinden, die sich im weitesten Sinne mit Literatur auseinandersetzen.

Seit Juli 2010 ist das Stuttgarter Schriftstellerhaus Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften, www.alg.de

“Aufgabe des Vereins ist die Förderung der Literatur, insbesondere die Unterhaltung von Räumlichkeiten in Stuttgart zur Abhaltung von Schriftstellertreffen, zur Durchführung öffentlicher Veranstaltungen mit Schriftstellern wie Lesungen, Diskussionen, Tagungen, zur Betreuung und Beherbergung von Schriftstellergästen und –stipendiaten sowie zur Abhaltung von Arbeitssitzungen schriftstellerischer Organisationen.“ (Auszug aus der Satzung, §1, Punkt 3.)