Ex-Stipendiat Jaroslav Rudiš noch mal zu Gast in Stuttgart

Am 8. April war unser ehemaliger Stipendiat Jaroslav Rudiš (September-November 2013) wieder in Stuttgart, um in der Stadtbibliothek am Mailänder Platz seinen neu ins Deutsche übersetzten Roman “Vom Ende des Punks in Helsinki” vorzustellen. Unser Mitglied Michael Seehoff hat den Abend verfolgt und war sehr angetan, wie sein Artikel zeigt:  http://www.lerchenflug.de/elsternest/?p=806 zeigt.
Wir gratulieren Jaroslav noch sehr herzlich  zum Usedomer Literaturpreis, den er am kommenden Sonntag in Empfang nimmt.

Jens Steiner mit “Carambole”

Am Montag, 24. Februar 2014, 19.30 Uhr, stellte der Schweizer Buchpreisträger Jens Steiner seinen zweiten Roman “Carambole” in der Stadtbibliothek am Mailänder Platz  auf Einladung des Stuttgarter Schriftstellerhauses vor. Dieser Roman, erschienen im Dörlemann Verlag, Zürich, 2013, war bis vor kurzem ein Geheimtipp, einer der Romane, die auf den zweiten, dritten Blick ins Rampenlicht geraten – hochverdient.

1. Lesung mit Odile Kennel

odile_kennel-Lesung

Odile Kennel liest Prosa

Am 4. Februar stellte sich Odile Kennel, die erste Stipendiatin des Schriftstellerhauses, dem Publikum vor. Sie las aus “Was Ida sagt”, ihre 2. Prosa-Veröffentlichung nach “Wimpernflug”. Außerdem sprach sie über das Projekt, das sie nach Stuttgart geführt hat, einen Roman über die Tücken der Erinnerung. Die Hauptfigur Béatrice, eine Journalistin so um die 50 Jahre alt, die an einem Buch über die RAF-Szene arbeitet, muss sich mit ihren eigenen Erinnerungen an die Zeit und an die kollektiven Erinnerungen im Wandel der Zeiten auseinandersetzen. Mitglied Michael Seehoff hat seine Eindrücke in einem Artikel festgehalten: http://www.lerchenflug.de/elsternest/?p=516
Am 13. März wird Odile Kennel ihren Gedichtband “oder wie heißt diese interplanetare Luft” (dtv premium, München 2014) vorstellen sowie von ihrer Arbeit als Übersetzerin von Lyrik aus dem Französischen, Spanischen und Portugiesischen berichten.