Menü

Redaktion

73 Beiträge

Neueste Beiträge

Buchtipp von Susanne Martin: „Drei Kameradinnen“ von Shida Bazyar

2017 stand Shida Bazyar mit ihrem Roman "Nachts ist es leise in Teheran" im Mittelpunkt unserer Aktion "Stuttgart liest ein Buch. Susanne Martin hat nun ihren zweiten Roman gelesen und ist beeindruckt!

Das Junge Schriftstellerhaus präsentiert seine Anthologie „Ticket zwanzigeinundzwanzig“

Stolz und Aufregung mischten sich bei den jungen AutorInnen unserer Textwerkstatt "Das Junge Schriftstellerhaus" bei der Buchpräsentation ihrer Anthologie "Ticket" im Hospitalhof. Die beiden Werkstattleiter Moritz Hildt und Moritz Heger berichteten von der gemeinsamen Arbeit und stellten die Teilnehmenden vor ihrer Lesung vor, das zahlreich erschienene Publikum zeigte sich beeindruckt von der thematischen Bandbreite der Texte.

Herzlich willkommen, Urs Mannhart!

Abreise Olga Martynoa - Ankunft Urs Mannhart per Velo. Fast übergangslos jedoch war wieder Leben im Haus, nach einer anstrengenden Fahrt, nicht ins Blaue, sondern zielgerichtet nach Stuttgart in die Kanalstraße 4, erreichte uns Urs Mannhart  aus der Nähe von Bern am 3. Mai gegen 18.30 Uhr.

Danke, Neustart Kultur!

Hurra! Die neue Technik ist nicht nur im Haus, sondern schon ausgepackt - Astrid Braun und Wolfgang Tischer strahlen um die Wette! Wir haben investiert, alles gleich aufgebaut und für unsere 10. Podcastfolge ausprobiert. Das alles dank der Förderung durch den Bund über "Neustart Kultur".

Shida Bazyar im Literaturhaus

Durch eine Kunststoffwand getrennt und mit gebührendem Abstand entwickelte sich zwischen Katharina Borchardt und Shida Bazyar dennoch ein lebhaftes Gespräch über ihren fulminanten Roman "Drei Kameradinnen", der, nicht nur im Titel, inspiriert ist von Erich Maria Remarques Roman "Drei Kameraden".

Mehr Literatur: Bücher fürs Denken ohne Geländer. Vorstellung der Edition Klöpfer im Hospitalhof

Die Edition Klöpfer im Kröner Verlag wurde am 15. April 2021 im Hospitalhof vorgestellt. Moderiert von Wolfgang Tischer präsentierten sich die Verleger Alfred Klemm und Hubert Klöpfer, anschließend kamen die AutorInnen Joachim Zelter, Peter Blickle und Daniela Engist mit ihren neuen Büchern zu Wort.