Menü

Stipendiaten-Blog

Kanne und Kabale

In dem im letzten Moment erfolgten Erhaschen des Begriffs Bewusstseinsstromausfall erkenne ich nun einen zarten Hinweis auf einen neuropsychologisch monströsen Sachverhalt, der allmorgendlich unbemerkt durch mich hindurch und über mich hinwegzieht.

Ein Traumfetzchen

Und in einer schweigsamen Nacht, den Kopf noch halb im Hochschwarzwald, habe ich geträumt: Alle Autos der Stadt fahren ins Porsche-Museum, ganz flink – und kehren nicht zurück.

Stuttgarter Gedenktafeln

Stuttgarter Gedenktafeln. Das ist eine sehr schöne Idee, Gedenktafeln an Häusern anzubringen, die anstelle anderer, nicht mehr erhaltener Häuser stehen.

Die „Rote Kapelle“ am Feuersee

Die „Rote Kapelle“ am Feuersee ist eines der vielen Lokale, die diese Zeit nicht überstanden haben. Das Schild ist noch da. Ich hatte diesen Ort gut in Erinnerung, denn als ich 2017 in Stuttgart beim „Litfest“ war, wurden auch vor der „Roten Kapelle“ Texte gelesen.

Vor dem „QUEER-KAFFEHAUS“

Vor dem „QUEER-KAFFEHAUS“ steht ein Mädchen und lacht ins Telefon. Dann erklärt sie ihrem Gesprächspartner auf English: „Its funny, becouse „queer“ is English and „Kaffeehaus“ German.“

Abwesenheit des Flusses in der Stadt

Selten hat ein Fluss so wenig Präsenz in der Stadt, wie Neckar in Stuttgart. Selten hat ein Fluss so wenig Präsenz in der Stadt, wie Neckar in Stuttgart.