Kanalstraße 4 - Das Stipendiatenblog des Stuttgarter Schriftstellerhauses

Wenn du ankommst im „Häusle“, liegt vor dir ein ganzer Berg von Tagen. Zuerst zögerlich noch, dann immer freudiger, näherst du dich der Stadt, den Schwaben und all den anderen in dieser kosmopolitischen Stadt.

— Vera Bischitzky, Stipendiatin 2003

5. Juni 2018

Jetzt freue ich mich über eine weitere Vorstellung, Lesung und ein Gespräch im Stuttgarter Schriftstellerhaus am 13. Juni um 19:45 Uhr.

1. Juni 2018

Sonntag den 3. von 15 – 16 Uhr gibt es auf FRS http://www.freis-radio.de eine Sendung mit mir. Ich werde 20 Min. lesen, 20 Min. reden wir und für 20 Min. soll ich meine Musikauswahl mitbringen. Passend zu einem der Lesetexte bringe ich ein paar David-Bowie-Songs und Ray Paradise mit. “Mediations in a first fight” der Band “The Town and the City” lief meines Wissens erst zweimal im Radio, und zwar in Berlin, als wir in Bowies ehemaligem Stammcafé “Neues Ufer” auftraten. Ich liebe diese Erinnerung.

28. Mai 2018

Ehemalige Stipendiatinnen fragten mich oft: »Ist es nicht arg heiß in deiner Stipendiatenwohnung?« »Nö«, antwortete ich, »ich finds angenehm.« Und wunderte mich über die empfindlichen Poeten.
Seit zwei Tagen weiß ich, wovon sie reden. Weiterlesen »

23. Mai 2018

Lyrik lese ich am liebsten im Café. Die Lyrik von Mark Burrows, unserem Kollegen bei den Bochumer Literaten, am besten im Weltcafé im Institut für Auslandsangelegenheiten gegenüber dem Schriftstellerhaus. Ich sitze im Innenhof des ehemaligen Waisenhauses aus dem 18. Jhd. unter einer Linde. Das einzige, was mich hier von den Gedichten ablenkt, sind junge Leute unterschiedlichster Sprachen und Hautfarben. Es ist, als sei die Intention von Marks Lyrik schon verwirklicht: Wir hören auf die Natur und folgen ihrem Beispiel an verschwenderischer Vielfalt, Miteinander, Achtung und Geduld. »The Chance of Home« heißt der Band. Weiterlesen »

19. Mai 2018

Zurück aus Wuppertal, wo die Literaturbiennale stattgefunden hat. Wir GEDOK-Autorinnen haben mit den Wuppertaler Bühnen kooperiert und eine szenische Lesung unter dem Motto »Zerrspiegel« veranstaltet. Weiterlesen »