Kanalstraße 4 - Das Stipendiatenblog des Stuttgarter Schriftstellerhauses

Ach du Kanalstraße vier, was tät ich ohne dir!

— Armin Ayren

6. April 2018

Ich habe einen Vogel entdeckt, den ich aus meiner Heimat nicht kenne. Mithilfe der Facebook-Freunde fand sich die Lösung: Wacholderdrossel. Außerdem bin ich erstaunt, wie wenig scheu die Graureiher im Park sind.
Ich habe den Park bis zum Neckar durchquert, bin ein Stück den Fluss entlangspaziert, bis ich die ersten Weinhänge sah. Auf dem Rückweg in Bad Cannstadt ein Eis gegessen. Zu Hause angekommen habe ich die Korrekturen des Vormittags zum Teil rückgängig gemacht. Das bestätigt meine gestrige Aussage, es wird Zeit für die Übergabe an einen Lektor, bevor ich anfange zu verschlimmbessern.
Immer wenn ich das Wort verwende, denke ich an meinen Doktorvater, Siegfried Grosse. Damals war ich 29 Jahre alt. Er riet mir, die Dissertation abzugeben, bevor ich anfinge zu verschlimmbessern. Er war ein kluger Mann, auf den ich noch viel öfter hätte hören sollen.

Anja Liedtke

Anja Liedtke

Stipendiatin 2018
Aus Bochum nach Stuttgart kommt von April bis Juni 2018 Anja Liedtke. Der Schritt dürfte ihr und ihren Figuren nicht so schwer fallen. Anja Liedtke arbeitet derzeit an ihrem fünften Roman “Ein Ich zu viel”. Im letzten Jahr überzeugte Liedtke mit ihrem Roman “Schwimmen wie ein Delfin oder Bowies Butler” Die promovierte Autorin schreibt Reiseerzählungen, Romane, Theaterstücke und Sachbücher.
Anja Liedtke

Neueste Artikel von Anja Liedtke (alle ansehen)

Kein Kommentar möglich