Sie schreibt - Das Stuttgarter Salonfestival 2018

Podcast-Mitschnitt: Friederike Gösweiner: “Traurige Freiheit”

Friederike Gösweiner (links) liest aus "Traurige Freiheit". Moderation: Astrid Braun. (Foto: Tischer)

Friederike Gösweiner (links) liest aus “Traurige Freiheit”. Moderation: Astrid Braun. (Foto: Tischer)

Ganz Innsbruck hat im Rahmen von „Innsbruck liest“ den Debütroman „Traurige Freiheiten“ der Autorin aus Schwaz/Tirol im letzten Jahr gelesen. Ein schöner Erfolg für Friederike Gösweiner. Wenig erfolgreich ist die Hauptfigur in dem Roman, die es trotz sehr guter Qualifikation nicht schafft, beruflich in Berlin Fuß zu fassen. Ein großes Thema dieser Tage, denn gut ausgebildete junge Akademikerinnen tun sich zunehmend schwer, eine Anstellung zu finden. Auch deshalb, weil sich Frauen neben der Berufsplanung auch mit dem Familienwunsch auseinandersetzen müssen.

Susanne Martin hat einen schönen Blogbeitrag zu der Lesung geschrieben.

Hören Sie hier den Mitschnitt der siebten Salonlesung 2018 in der Reihe »Sie schreibt«.

Friederike Gösweiner liest aus “Traurige Freiheit” (Droschl Verlag)

Moderation: Astrid Braun

Aufnahme vom 27. Juli 2018

Kein Kommentar möglich