Ach du Kanalstraße vier, was tät ich ohne dir!

— Armin Ayren
Lade Veranstaltungen
Finde

Verstaltungsansicht Navigation

Vergangene Veranstaltungen

Veranstaltungen Listen Navigation

Juni 2018

Friedrich II. von Preußen und die Musik am Berliner und Potsdamer Hof

Dienstag, 5. Juni 2018 / Uhrzeit: 14:00 - 16:45
Stuttgarter Schriftstellerhaus, Kanalstraße 4
Stuttgart, 70182
+ Google Karte
20€

Seminar unter der Leitung von Herbert Lölkes Friedrich der Große (1712-1786) gehört zu den ausgesprochen schongeistigen und musischen Herrschern. Wenn sich Friedrich praktisch als Flötist und Komponist auch mit Musik befasste, so war dies kein bloßer Spieltrieb zur höfischen Unterhaltung, sondern Teil eines künstlerischen und literarischen Kosmos, zu dem Philosophie, Literatur, Naturwissenschaft und Historiographie gehörte. Alle diese Aspekte werden angesprochen, im Zentrum stehen jedoch hochrangige Kompositionen von und für Friedrich (C.P.E. Bach, Quantz, die Brüder Graun, Benda). Anmeldung bitte per…

Mehr erfahren »

Jour fixe

Dienstag, 5. Juni 2018 / Uhrzeit: 19:30 - 21:00
Stuttgarter Schriftstellerhaus, Kanalstraße 4
Stuttgart, 70182
+ Google Karte

Ansprechpartner: Widmar Puhl  (Widmar.Puhl@gmx.de) Treffen von AutorInnen mit Impulsreferat und anschließendem KollegInnen-Gespräch. Impulsbeitrag von Ines Witka über das Schreiben erotischer Literatur.

Mehr erfahren »

Forum der Autoren

Donnerstag, 7. Juni 2018 / Uhrzeit: 19:30 - 21:00
Stuttgarter Schriftstellerhaus, Kanalstraße 4
Stuttgart, 70182
+ Google Karte

Zu Gast: Moritz Hildt Moritz Hildt, geboren 1985 und aufgewachsen in Schorndorf, studierte Philosophie und Amerikanische Literatur in Freiburg und Tübingen. Nach mehreren längeren Aufenthalten in New Orleans und dem US-amerikanischen Süden lebt er inzwischen wieder in Tübingen, mit seiner Frau und seinem kleinen Sohn. 2015 promovierte er in Philosophie zum Thema "Pluralismus und Rechtfertigung" und forscht derzeit mit einem Stipendium zur Philosophie des guten Lebens. Nebenher unterrichtet er an der Universität und schreibt regelmäßig für die Hohe Luft. Zeitschrift…

Mehr erfahren »

Literarischer Sommersalon mit Hannelore Jouly

Freitag, 8. Juni 2018 / Uhrzeit: 16:00 - 18:00
Stuttgarter Schriftstellerhaus, Kanalstraße 4
Stuttgart, 70182
+ Google Karte

Wie jedes Jahr im Sommer liest Hannelore Jouly mit den TeilnehmerInnen des Kurses interessante Bücher und/oder Neuerscheinungen vor. Weitere Termine: 29. Juni, 27. Juli, 31. August sowie 28. September 2018.

Mehr erfahren »

Susanne Fritz: “Wie kommt der Krieg ins Kind” (ausverkauft)

Freitag, 8. Juni 2018 / Uhrzeit: 20:00 - 22:00
15€ – 18€

Susanne Fritz © Burkhard Riegels Als junges Mädchen war die Mutter der Autorin nach dem Zweiten Weltkrieg als Zwangsarbeiterin in Polen interniert, eine schreckliche Erfahrung, die sie in sich selbst vergrub. Lange haderte die Tochter mit dem mütterlichen Schreibverbot, dann las sie Briefe und Tagebücher, suchte in Archiven, reiste an die Schauplätze, grub in Erinnerungen. Das lesenswerte Ergebnis ist ihr Buch, zugleich Familien- und Zeitgeschichte, Erzählung und Essay über generationsübergreifende Verletzungen. Moderation: Irene Ferchl Mitschnitt und Aufbereitung des Podcasts: Wolfgang…

Mehr erfahren »

Aufbaukurs Roman

Samstag, 9. Juni 2018 / Uhrzeit: 10:00 - 17:00
Stuttgarter Schriftstellerhaus, Kanalstraße 4
Stuttgart, 70182
+ Google Karte

Da Peter Renz erkrankt ist, trifft sich die AutorInnengruppe selbständig zu einem Arbeitstreffen.

Mehr erfahren »

Lesung der Literaturstipendiaten des Landes Baden-Württemberg 2017: Fatma Aydemir, Simone Hirth, Iris Wolff

Montag, 11. Juni 2018 / Uhrzeit: 19:30 - 21:00
Stadtbibliothek Stuttgart, Mailänder Platz 1
Stuttgart, 70173 Deutschland
+ Google Karte

Fatma Aydemir hat die Jury mit ihrem gesellschaftspolitisch so hochbrisanten wie hochaktuellen Roman Ellbogen überzeugt. Simone Hirth wurde für ihre Erzählung Lied über die geeignete Stelle für eine Notunterkunft und Iris Wolff für ihr Buch So tun als ob es regnet ausgezeichnet. "Fatma Aydemir hat die Jury mit ihrem gesellschaftspolitisch so hochbrisanten wie hochaktuellen Roman „Ellbogen“ überzeugt. Sie verwende nicht nur treffsicher die milieubedingte Sprache der Jugendlichen, sondern verstehe es auch, den Spannungsbogen bis zum überraschenden Schluss aufrechtzuerhalten, so die…

Mehr erfahren »

Schreibgruppe Band 2

Mittwoch, 13. Juni 2018 / Uhrzeit: 19:00 - 21:00
Stuttgarter Schriftstellerhaus, Kanalstraße 4
Stuttgart, 70182
+ Google Karte

Austausch Info: Hans-Martin Thill Mail: Band2-Autorengruppe@gmx.de

Mehr erfahren »

Circolo letterario der Dante

Donnerstag, 14. Juni 2018 / Uhrzeit: 18:30 - 20:00
Stuttgarter Schriftstellerhaus, Kanalstraße 4
Stuttgart, 70182
+ Google Karte

Der circolo letterario der Dante-Gesellschaft liest an diesem Tag von Giorgio Bassani, Storie ferraresi Leitung: Dr. Marina Detzel Interessierte sind herzlich eingeladen. Das Gespräch findet weitgehend auf Italienisch statt.

Mehr erfahren »

Literarische Schreibwerkstatt mit Simone Regina Adams

Freitag, 15. Juni 2018 / Uhrzeit: 19:00 - 21:30
Stuttgarter Schriftstellerhaus, Kanalstraße 4
Stuttgart, 70182
+ Google Karte

Freitags 19:00 - 21.30 Uhr und samstags 10.00 - 18.00 Uhr Literarisches Schreiben – Fortlaufende Schreibwerkstatt (1. Termin des neuen Jahreskurses von Oktober 2017 - Juni 2018) „Schreiben heißt, sich selber lesen“, so Max Frisch. In dieser fortlaufenden Schreib- und Textwerkstatt wollen wir dem eigenen literarischen Schreiben auf die Spur kommen, Raum für neue Schreiberfahrungen schaffen und dabei die Resonanz der Gruppe miteinbeziehen – ganz im Sinne Norbert Wieners: „Ich weiß erst, was ich gesagt habe, wenn ich die Antwort…

Mehr erfahren »

Literarische Schreibwerkstatt mit Simone Regina Adams

Samstag, 16. Juni 2018 / Uhrzeit: 10:00 - 18:00
Stuttgarter Schriftstellerhaus, Kanalstraße 4
Stuttgart, 70182
+ Google Karte

Freitags 19:00 - 21.30 Uhr und samstags 10.00 - 18.00 Uhr Literarisches Schreiben – Fortlaufende Schreibwerkstatt (1. Termin des neuen Jahreskurses von Oktober 2017 - Juni 2018) „Schreiben heißt, sich selber lesen“, so Max Frisch. In dieser fortlaufenden Schreib- und Textwerkstatt wollen wir dem eigenen literarischen Schreiben auf die Spur kommen, Raum für neue Schreiberfahrungen schaffen und dabei die Resonanz der Gruppe miteinbeziehen – ganz im Sinne Norbert Wieners: „Ich weiß erst, was ich gesagt habe, wenn ich die Antwort…

Mehr erfahren »

Schreibgruppe der Textmanufaktur

Donnerstag, 21. Juni 2018 / Uhrzeit: 18:30 - 21:00
Stuttgarter Schriftstellerhaus, Kanalstraße 4
Stuttgart, 70182
+ Google Karte

Seit dem 8. März 2018 trifft sich einmal im Monat die neu gegründete Schreibgruppe der Text-Manufaktur im Stuttgarter Schriftstellerhaus. Die Leitung für die Stuttgarter Schreibgruppe übernimmt Gabi Schmid. Die Anmeldung kann nur über Text-Manufaktur erfolgen. "Die Textmanufaktur-Schreibgruppen bieten Ihnen regelmäßige Treffen in deutschen Großstädten, bei denen Sie unter fachkundiger Moderation Prosatexte besprechen können. Sie bieten einen ersten Kontakt zur Textmanufaktur, eine feste Gruppe, in der man die Projekte kennt und gemeinsam entwickeln kann, Erfahrungsaustausch in angenehmer Runde mit Gleichgesinnten. Unsere…

Mehr erfahren »

Sudabeh Mohafez: “Behalte den Flug im Gedächtnis”(ausverkauft)

Freitag, 22. Juni 2018 / Uhrzeit: 20:00 - 22:00
15€ – 18€

Sudabeh Mohafez © Foto: Markus Kirchgessner Sudabeh Mohafez, geboren in Teheran, ist im Alter von 13 Jahren nach Deutschland gekommen. Literarisch interessiert haben die Autorin vor allem die NS-Vergangenheit ihrer Familie sowie die damit verbundene transgenerationale Traumaweitergabe und das Überleben gewalttätiger Strukturen. Viele ihrer Auftragsarbeiten aber zielten auf Fragen der Interkulturalität und Multilingualität. Der neue Erzählband schlägt nun einen Bogen von dem, was erzählt werden musste, zu dem, was eigentlich nicht erzählt werden wollte. Moderation: Astrid Braun Mitschnitt und Aufbereitung…

Mehr erfahren »

Exposés schreiben

Samstag, 23. Juni 2018 / Uhrzeit: 10:00 - 17:00
Stuttgarter Schriftstellerhaus, Kanalstraße 4
Stuttgart, 70182
+ Google Karte

Tagesseminar mit Dr. Christine Lehmann Verlage, Kultureinrichtungen oder Förderkreise verlangen stets ein Exposé, also die Beschreibung eines Romanprojekts. Worauf kommt es dabei eigentlich an? Und was sollte man auf keinen Fall tun? Beliebt ist das Exposé-Schreiben mit Sicherheit nicht. Oftmals dürfte es mehr Kopfzerbrechen bereiten als das Schreiben einer Romanszene. Leider ist es notwendig. Das Seminar beschäftigt sich mit der Frage, wozu ein Exposé eigentlich dient, was dabei wichtig ist und was nicht und was man unbedingt vermeiden sollte, wenn…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren