Menü

Buchtipps

Buchtipp von Susanne Martin: “Apeirogon” von Colum McCann

Rami und Bassam leben beide in Israel, beide haben ihre Töchter durch Gewalt verloren und sie sind Freunde. Letzteres ist ungewöhnlich, denn Bassam ist Palästinenser und Rami Israeli. Rami hat in 3 Kriegen mitgekämpft, Bassam saß 7 Jahre im...

Buchtipp von Susanne Martin: “Die Sommer” von Ronya Othmann

  2019 las die 1993 in Leipzig geborene Ronya Othmann bei den Tagen der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt den Text „Vierundsiebzig“, in dem sie sich mit dem Völkermord an den Jesiden 2014 auseinandersetzt. Die Jury setzte sich in ihrer Diskussion...

Buchtipp von Astrid Braun: “Alles” von Moritz Hildt

Mit dem Versprechen, ihm alles zu erzählen, geht Helen die Ehe ein mit Lukas Seeger, einem Jugendfreund aus früheren Schülertagen, eine Busbekanntschaft, denn das Busfahren vom Heimatort bis zur Schule in der Stadt haben die beiden geteilt, sie,...

Buchtipp von Astrid Braun: “Salzwasser” von Charles Simmons

"Im Sommer 1963 verliebte ich mich, und mein Vater ertrank." Mit diesem Paukenschlag beginnt der Roman von Charles Simmons aus dem Jahr 1999. Liebe und Tod in einem Satz. Ein legendärer Einstieg. Charles Simmons (1924-2017) war bereits ein anerkannter Autor,...

Buchtipp von Susanne Martin: “Federico Temperini” von Theres Essmann

Jürgen Krause, seines Zeichens Taxifahrer in Köln, wird von einem gewissen Federico Temperini als Chauffeur engagiert. Zu bestimmten Terminen, die er ein paar Tage vorher erfährt, soll er ihn zur Kölner Philharmonie fahren und dort bis zur Rückkehr des...

Buchtipp von Susanne Martin: “Ein Gentleman in Moskau” von Amor Towles

Die zurückliegenden Wochen und Monate haben uns vor Augen geführt, was es heißt, sich nicht so frei bewegen zu können, wie man das gerne täte. Da fiel mir dieser Roman ein, den ich vor 2 oder 3 Jahren gelesen habe.