Menü

Robert Stripling: “NSFAQ not so frequently asked questions about SARS-CoV-2”

Das Buch von Robert Stripling “NSFAQ not so frequently asked questions about SARS-CoV-2” ist kein Ratgeber oder gar ein wissenschaftlicher Bericht. Der Autor hat dieses Kompendium samt und sonders erfunden, sowohl die Fragen stellenden Personen als auch die der Antwort gebenden sowie die Fragen und die gegebenen Antworten.

Der Autor hat sein Brevier leider nur 50 Mal drucken lassen, dem Schriftstellerhaus aber gestattet, einzelne Fragen und Antworten als kleine Serie in den Newslettern abzudrucken.

Ab dem nächsten Newsletter November 4-2020 werden die Texte unter #NSFAQ mit Nummern versehen kenntlich gemacht. Der Verfasser merkt an: “Wenige Restexemplare der streng limitierten Auflage können nur mit einer angemessenen Preisvorstellung direkt über Robert Stripling bezogen werden. Der weiteren Vervielfältigung der NSFAQ in Bild, Wort und Ton bedarf es eines ziemlich schriftlichen Vertrages mit dem Herausgeber. Alle Rechte vorbehalten.“

Die Zeiten sind düster, deshalb erfreuen Sie sich an dem Ideen- und Sprachwitz der Texte von Robert Stripling.

Der Autor:
Robert Stripling, geb. 1989 in Berlin, lebt in Frankfurt am Main. Nach Tätigkeiten in der Altenpflege als Pflegeassistent in Hannover-Anderten und Mitarbeit an Produktionen des jungenschauspielhannover und des Schauspiel Frankfurt folgten deutschlandweit zahlreiche Bühnenauftritte mit Schlagwerk. Studium der Philosophie und Kunstgeschichte an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Lyrikpreis des Open Mike 2014. Stipendiat der Prosawerkstatt des LCB 2017 und der Schreibwerkstatt der Jürgen Ponto-Stiftung 2018. Aufenthaltsstipendien durch den Hessischen Literaturrat in Münzenberg 2018 und durch das Herrenhaus Edenkoben 2019. Zahlreiche Veröffentlichungen (u.a.: Bella Triste, Neue Rundschau, Sprache im technischen Zeitalter), zuletzt der Band Verpasste Hauptwerke (mikrotext, 2018). Künstlerische Kollaborationen an der Schnittstelle zu Performance und Schauspiel. Mitorganisator der Lyriklesereihe Salon Fluchtentierwww.robertstripling.tumblr.com 

Zu empfehlen ist das von ihm ebenfalls herausgegebene Buch “Verpasste Hauptwerke”, das 2018 bei mikrotext, Berlin erschienen ist. www.verpasstehauptwerke.tumblr.com

In 2021 wird der Band “Unter Stunden. Album I, Prosa” bei kookbooks, Berlin herauskommen.

Das Buch von Robert Stripling “NSFAQ not so frequently asked questions about SARS-CoV-2” ist kein Ratgeber oder gar ein wissenschaftlicher Bericht. Der Autor hat dieses Kompendium samt und sonders erfunden, sowohl die Fragen stellenden Personen als auch die der Antwort gebenden sowie die Fragen und die gegebenen Antworten.

Der Autor hat sein Brevier leider nur 50 Mal drucken lassen, dem Schriftstellerhaus aber gestattet, einzelne Fragen und Antworten als kleine Serie in den Newslettern abzudrucken.

Ab dem nächsten Newsletter November 4-2020 werden die Texte unter #NSFAQ mit Nummern versehen kenntlich gemacht. Der Verfasser merkt an: “Wenige Restexemplare der streng limitierten Auflage können nur mit einer angemessenen Preisvorstellung direkt über Robert Stripling bezogen werden. Der weiteren Vervielfältigung der NSFAQ in Bild, Wort und Ton bedarf es eines ziemlich schriftlichen Vertrages mit dem Herausgeber. Alle Rechte vorbehalten.“

Die Zeiten sind düster, deshalb erfreuen Sie sich an dem Ideen- und Sprachwitz der Texte von Robert Stripling.

Der Autor:
Robert Stripling, geb. 1989 in Berlin, lebt in Frankfurt am Main. Nach Tätigkeiten in der Altenpflege als Pflegeassistent in Hannover-Anderten und Mitarbeit an Produktionen des jungenschauspielhannover und des Schauspiel Frankfurt folgten deutschlandweit zahlreiche Bühnenauftritte mit Schlagwerk. Studium der Philosophie und Kunstgeschichte an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Lyrikpreis des Open Mike 2014. Stipendiat der Prosawerkstatt des LCB 2017 und der Schreibwerkstatt der Jürgen Ponto-Stiftung 2018. Aufenthaltsstipendien durch den Hessischen Literaturrat in Münzenberg 2018 und durch das Herrenhaus Edenkoben 2019. Zahlreiche Veröffentlichungen (u.a.: Bella Triste, Neue Rundschau, Sprache im technischen Zeitalter), zuletzt der Band Verpasste Hauptwerke (mikrotext, 2018). Künstlerische Kollaborationen an der Schnittstelle zu Performance und Schauspiel. Mitorganisator der Lyriklesereihe Salon Fluchtentierwww.robertstripling.tumblr.com 

Zu empfehlen ist das von ihm ebenfalls herausgegebene Buch “Verpasste Hauptwerke”, das 2018 bei mikrotext, Berlin erschienen ist. www.verpasstehauptwerke.tumblr.com

In 2021 wird der Band “Unter Stunden. Album I, Prosa” bei kookbooks, Berlin herauskommen.