Menü

Schöner Wohnen in rot

Einen Pluspunkt hatte die erzwungene Pause hier im Schriftstellerhaus. Wir konnten den Januar nutzen für Umbaumaßnahmen. Die mickrige Küchenzeile in der Stipendiatenwohnung, ein klappriges Fahrrad, um ein Bild zu bemühen, wurde in ein schnittiges Cabrio verwandelt. Schreiner Felix Lumpp hat sich von den schiefen Wänden nicht schrecken lassen. Maßgerecht passte er eine neue Küchenzeile ein. Wenn schon, denn schon – haben wir gedacht und uns für rote Akzente entschieden, der Kühlschrank blitzt hervor, die gläserne Rückwand antwortet keck.

Im kleinen Bad haben wir das Waschbecken ausgetauscht, denn dort muss auch gespült werden, jetzt kommen noch der Maler und der Elektriker mit zwei neuen Lampen.

Olga Martynova wird die erste Bewohnerin sein. Am 1. Februar tritt sie ihr Aufenthaltsstipendium an.